map_03 Newsletter


Die Fertigung Ihrer individuellen Knieeinlage wird in drei entscheidenden Schritten realisiert:

1.) Analyse.
2.) Fertigung eines Einlagenprototpys.
3.) Nachkontrolle und Fertigung der
      endgültigen Knieeinlage.

Es ist das besonderen Merkmal dieser Analyse, dass jeder endgültigen
Versorgung ein individueller Einlagenprototyp vorausgeht.

Nach einer Zeit von etwa sechs Wochen wird erneut eine Bewegungsanalyse durchgeführt, um die Erfolge in einem Neutralschuh zu erfassen. Die endgültige passgenaue High-Performance-Knieeinlage ist die perfekte Unterstützung für eine einzigartige Bewegungskontrolle mit hervorragenden, langlebigen Hightech-Materialien.

Nutzen Sie diese kurzen Wege zum Erfolg, denn wo auch immer und wie auch immer Sie aktiv sind, die Vorteile liegen ganz einfach unter dem Fuß.

Merkmale der Knieeinlage

  Die Knieeinlage steuert, durch ein
  spezielles teilbelastetes Abdruck-
  verfahren, belastungsbedingten
  Fußdeformitäten entgegen.
  Die Knieeinlage ist, durch das spezielle
  Messverfahren, ein individuelles
  Einzelstück.
  Die Knieeinlage wird nach Überprüfung
  der Kniebewegung in Beziehung zur
  Schmerzentlastung entwickelt.
  Die Knieeinlage wirkt durch eine
  optimale Kombination aus Flexibilität
  und Stabilität.
  Die Knieeinlage ist eine Schaleneinlage,
  die den Rückfuß hält und kontrolliert.
  Die Knieeinlage aus speziellem
  Polyadditionsschaum, zeigt nach Dauer-
  einsatz keine signifikanten Materialver-
  änderungen.
  Die Knieeinlage entlastet durch Aus-
  modellierung den empfindlichen
  Fersenspornpunkt.
  Die Knieeinlage lässt sich zur speziellen
  Beeinflussung der Kniesteuerung mit
  modularen Einsätzen ergänzen.